Schlagwort-Archive: GOOGLE

Fragwürdiges GOOGLE-Projekt mit Künstlicher Intelligenz (05.11.2016)

In den 1980-er Jahren befasste ich mich u.a. mehrere Jahre lang intensiv mit den Einsatzmöglichkeiten der „Künstlichen Intelligenz“ (KI) beim Entwurf, der Projektierung und der Konstruktion von Schiffsmaschinenanlagen, und im Ergebnis meiner erfolgreich verteidigten Dissertation erhielt ich dann den akademischen Titel „Dr.-Ing.“. Die „Künstliche Intelligenz“ ist ein ganz besonderes Fachgebiet in der Informatik und erweckt den Eindruck, mit technischen Mitteln das menschliche Denken nachvollziehen und sogar übertreffen zu können. Bei meinen Studien bin ich sowohl auf recht erstaunliche als auch auf fragwürdige oder sogar m.E. widerliche Anwendungsmöglichkeiten gestoßen. Zur damaligen Zeit gab es eine Art Hype auf die „Künstliche Intelligenz“ und auch Kritiker, die die Kehrseite dieser Medaille aufzeigten – einer von ihnen war der von mir seit dem hoch verehrte Joseph Weizenbaum (1923-2008) …

Das Thema „Künstliche Intzelligenz“ hatte ich mit der Zeit immer weniger verfolgt, was meiner fachlichen Orientierung in meiner Selbstständigkeit als EDV-Systembetreuer geschuldet war, aber hin und wieder stoße ich nochmals darauf und zumeist nicht gerade in erfreulicher Weise. Ich stelle bereits seit sehr vielen Jahren fest, dass gerade in den USA und in Japan der Informatik und auch der allgemeinen Technik-Gläubigkeit eine übermäßige (nahezu krankhafte) Aufmerksamkeit geschenkt wird – und nun lese ich von einem aktuellen Fall, bei dem GOOGLE sich der „Künstlichen Intelligenz“ zur vermeintlichen Abwehr von Hass-Kommentaren (Bashing) oder sogar „rechten terroristischen Aktivitäten“ aller Art bedienen will …

Wer in der heutigen Zeit noch nicht auf den Kopf gefallen ist, bei dem leuchten die Alarmglocken, wenn man in den USA und im derzeitigen Westeuropa (EU) die Prädikate „rechts“, „Terrorismus“, „Verschwörungstheorie“ und dergleichen verwendet – zumeist geht’s dabei um Irreführungen, Vertuschungen, Propaganda und all diesen Widerlichkeiten unserer scheinbaren „westlichen Demokratie“ – es geht tatsächlich eher darum, die Bevölkerungs-Mehrheit zu manipulieren und kontrollieren. Doch in wessen Interesse ? Da schaue man sich doch einfach mal etwas näher an, wer im aktuellen Fall das o.g. GOOGLE-Projekt besonders unterstützt und was diese Leute bzw. Institutionen daraus für einen wahren Nutzen ziehen – dazu hier mehr …

Setzt sich das o.g. GOOGLE-Projekt mehr und mehr durch, woran ich persönlich keine Zweifel habe, wird es das Web maßgeblich manipulieren, die unbedarften Massen (User) „einspuren“ und für das System (d.h. die selbsternannten „Eliten“) suspekte Personen oder Personengruppen eliminieren helfen. Damit würden GOOGLE, FACEBOOK & Co. maßgeblich zur Einrichtung einer weltweiten Gedanken-Manipulation und Totalkontrolle beitragen – SEID WACHSAM … !

Was kann man dabei tun ? Proteste und Sabotagen werden kaum helfen – dazu fehlt der Gesamtheit der Web-User von GOOGLE, FACEBOOK & Co. sowohl die Macht als auch der Sachverstand. Hingegen kann man sich u.a. von solchen Portalen abwenden und nach freien bzw. OpenSource-Alternativen suchen. Beispielsweise gibt es für den kleinen Datenaustausch anstatt WHATSAPP das SIGNAL, anstatt der einschlägigen Smartphone- und Tablet-Betriebssysteme WINDOWS, IOS und ANDROID zunehmend das UBUNTU …

Und ganz wesentlich ist die eigene geistige Klarheit, die wahren Dinge hinter den Manipulationen zu erkennen, und Friedfertigkeit, die uns davor bewahrt, in die widerwärtigen „Spiele“ der selbsternannten „Eliten“ hineingezogen zu werden. Das hat zwar weniger mit dem Internet im Außen zu tun, als noch viel mehr mit der inneren geistigen Arbeit an sich selbst. PC’s, Notebooks, Tablets, Smartphones usw. können uns aus irgendwelchen Gründen mal nicht z.V. stehen – aber als Menschen bleiben wir dennoch bestehen. Die Aufmerksamkeit darauf ist wichtiger als auf das, was GOOGLE, FACEBOOK & Co. uns (als „lebensnotwendig“) vorzumachen versuchen – es ist eine raffinierte materialistische Falle, eine Illusion durch und durch …